Gastronomie
Safran Zunft: Pächter Fontana hört nach 20 Jahren auf

Der Pächter Hans-Peter Fontana hat sich entschlossen, den Ende Juni 2016 auslaufenden Pachtvertrag für das Restaurant Safran Zunft nicht mehr zu erneuern.

Drucken
Teilen
Der Zunft-Vorstand hat eine Kommission eingesetzt, um die Nachfolge Fontanas zu regeln.

Der Zunft-Vorstand hat eine Kommission eingesetzt, um die Nachfolge Fontanas zu regeln.

Keystone

Hans-Peter Fontana hat sich nach 20 Jahren entschieden, den Ende Juni 2016 auslaufenden Pachtvertrag der Safran Zunft nicht mehr zu erneuern. Dies teilte das stadtbekannte Restaurant am Freitag mit.

Der Vorstand der E.E. Zunft zu Safran nimmt diesen Entscheid mit Bedauern entgegen. Dem 61-jährige Fontana sei es in seiner Zeit als Pächter gelungen, dem Restaurant «ein klares, attraktives Profil zu verleihen und so ein breites Gästespektrum für das Restaurant und die Bankettsäle anzusprechen». Der Zunft-Vorstand hat eine Kommission eingesetzt, um die Nachfolge Fontanas zu regeln.

Aktuelle Nachrichten