Der Sattelschlepper war gegen 14 Uhr in Richtung Norden unterwegs gewesen, als er auf Höhe der Birsbrücke das schwere Metallstück verlor. Ein Personenwagen touchierte darauf das Eisen und schleuderte es vor einen herannahenden Lieferwagen. Diesem riss es die Ölwanne auf, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Das Öl aus dem Lieferwagen floss auf die Fahrbahn und in einen Ablaufschacht, sodass die Berufsfeuerwehr aufgeboten werden musste. Während der Reinigung und Bergung musste der rechte Fahrstreifen der Autobahn für rund zwei Stunden gesperrt werden. Dies wiederum führte zu Verkehrsbehinderungen und einem Auffahrunfall.

Dank Videoaufnahmen und der Hilfe der Grenzwache konnte die Polizei den Sattelschlepper, der das Metallstück verloren hatte, an der Grenze zu Frankreich ausfindig machen. Gegen den Fahrer wird gemäss Mitteilung ein Ermittlungsverfahren eröffnet. Unbekannt ist der Personenwagen, der gegen das Eisen gefahren war. Die Polizei sucht Zeugen.