Der Frequenzanstieg ist sowohl Gästen aus dem Inland als auch jenen aus dem Ausland zuzuschreiben. Aus der Schweiz kamen 1'392 Personen oder 5,1 Prozent mehr Gäste. Sie verbrachten 28'604 Nächte in Basler Hotels.

Ausländische Gäste buchten 67'201 Logiernächte - 2'833 oder 4,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt registrierten die Basler Hotels im Oktober 95'805 Übernachtungen, 4,6 Prozent mehr vor einem Jahr.

Chinesesen, Inder und Gäste aus den Golfstaaten

Für die starke Zunahme sorgen vor allem aussereuropäische Gästen registriert. Sie buchten 20'999 Übernachtungen, 10,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Vor allem die Übernachtung von Gästen aus den Golf-Staaten (plus 93,1 Prozent), Indien (plus 42,6 Prozent) und der Volksrepublik China (plus 34,8 Prozent) nahmen stark zu.

Seit Jahresbeginn wurden in den Basler Hotels insgesamt 896'752 Übernachtungen registriert, das sind 39'357 oder 4,6 Prozent mehr vor einem Jahr. (rsn)