Basel

SBB reissen Dach beim Bahnhof ab – und kriegen dafür nun keine Bewilligung

Corpus Delicti: An diesem Dach war früher ein Vordach montiert. Kenneth Nars

Corpus Delicti: An diesem Dach war früher ein Vordach montiert. Kenneth Nars

Die SBB haben beim Bahnhof in Basel ein historisches Dach weggerissen – ohne Baubewilligung. Nun haben sie nachträglich kein Placet von der Denkmalpflege erhalten.

Die SBB haben das östliche Vordach des Basler Bahnhofs entfernt, ohne eine Bewilligung beim Bauinspektorat einzuholen. Dies berichtet die Basler Ausgabe der «Schweiz am Sonntag». Nun haben die SBB ein nachträgliches Baugesuch eingereicht, welches von der Denkmalpflege aber abgelehnt wird.

Diese argumentiert, dass es sich um einen wichtigen Bestandteil der originalen Bausubstanz des 1907 erstellen Bahnhofs handle. Die SBB hingegen sagen, dass das Vordach grossen Feuerwehrautos im Wege stünde. Bei einem Brand könnte dann der gesamte denkmalgeschützte Bahnhof zerstört werden, warnt eine SBB-Sprecherin.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1