Die beiden 21 und 30 Jahre alten Syrer mit Wohnsitz in der Nordwestschweiz waren Grenzwächtern aufgefallen. Bei der Kontrolle des Kofferraums fanden sie mehrere Dutzend Kartonschachteln voller Tabakbeutel, wie die Grenzwache am Donnerstag mitteilte.

Wegen der grossen Menge Schmuggelgut wurde eine Strafuntersuchung gegen den Lenker des Autos eingeleitet. In der gleichen Nacht wurde eine Hausdurchsuchung durchgeführt; weitere Ermittlungen laufen. Es geht um nicht bezahlte Einfuhrabgaben von rund 30'000 Franken. Im Reiseverkehr darf man maximal 250 Gramm Wasserpfeifentabak abgabenfrei einführen.

Wasserpfeifentabak ist ein feuchter Tabak, der aus einer Mischung von Rohtabak, Melasse und Glycerin besteht. Er ist feuchter als Pfeifen- oder Zigarrentabak. Vor allem im europäischen Raum wird aromatisierter Tabak in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen mit Shishas (Wasserpfeifen) geraucht. (sda/nch)