Die junge Frau wurde am Sonntagmorgen kurz vor sieben Uhr in der St. Alban-Anlage vom Mann plötzlich von hinten an den Haaren gerissen, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mitteilte. Er stiess die Frau auf eine Parkbank und bedrängte sie dort sexuell.

Die Frau wehrte sich und schrie um Hilfe. Als eine andere Frau den Fussweg entlang kam, stahl der Unbekannte das Handy seines Opfers und floh Richtung Zürcherstrasse. Die junge Frau erlitt leichte Verletzungen.

Die Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos, der Täter wird auf ungefähr 25 Jahr geschätzt.

Bereits am Freitag hatte ein Unbekannter eine 59-jährige Frau von hinten zurückgehalten, sexuell belästigt und dann beraubt. Der Vorfall ereignete sich am Birsiguferweg. Die Staatsanwaltschaft untersucht nun, ob es zwischen dem Vorfall vom Sonntag und demjenigen vom Freitagnachmittag einen Zusammenhang gibt, wie Kriminalkommissär René Gsell auf Anfrage sagte.