Zoll

Schweizer Zoll stellt in Basel mehrere verbotene Waffen sicher

Vom Zoll Basel sichergestellte Waffen

Vom Zoll Basel sichergestellte Waffen

Der Schweizer Zoll hat in Kuriersendungen in der Region Basel mehrere verbotene Waffen gefunden. Kontrolliert wurden vergangene Woche Sendungen bei einem Kurierdienst. Zum Vorschein kamen Schlag-, Stich- und Imitationswaffen.

Bei den Kontrollen setzten die Zöllner eines Spezialteams ein mobiles Röntgengerät ein, wie die Zollkreisdirektion Basel am Dienstag mitteilte. Dabei fanden sie in verdächtigen Sendungen Reizstoffsprays, einen Schlagstock, ein Stichmesser, die Imitation einer Maschinenpistole mit Magazin, zwei Gaspistolen und Munition.

Nicht nur Waffen

Das Spezialteam des Zolls führt laut der Mitteilung seit etwas mehr als einem Jahr Kontrollen im Post- und Kurierverkehr der Nordwestschweiz durch. Dabei würden ausser Waffen auch Objekte, die dem Kulturgüterschutz unterstehen, Kleinmengen von Drogen oder geschützte Pflanzen gefunden.

Im zweiten Halbjahr 2011 hatte der Zoll noch rund drei Dutzend Verstösse gegen das Waffengesetz verzeichnet. Im laufenden Jahr sei jedoch mit einer Zunahme zu rechnen, hiess es in der Mitteilung.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1