Durch das Gewicht des Schwertransports seien die Überfahrplatten beim Übergang in Klettgau herausgerissen und die Gleise verbogen worden, teilte das Polizeipräsidium Freiburg mit. Zwischen Erzingen und Lauchringen, beides auf deutschem Boden, wurde der Bahnverkehr unterbrochen.

Beim Zwischenfall entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden im höheren fünfstelligen Bereich. Die Reparatur der Gleise, die ausgetauscht werden müssen, dürfte mehrere Tage in Anspruch nehmen. Allerdings kann der Verkehr über ein unbeschädigtes Nachbargleis geführt werden.