Basel

Scientology hat Käufer für Basler Hauptsitz gefunden

© bz Basellandschaftliche Zeitung

Scientology will in Basel einen ihrer neuen Tempel errichten. Jetzt hat die Sekte den Verkauf des Grundstückes am Herrengrabenweg eingeleitet. Dort befindet sich zurzeit der Basler Hauptsitz von Scientology.

Scientology hat Basel als eine von vier europäischen Standorten ausgesucht, um hier einen neuen Tempel, ein so genanntes Ideal-Org-Gebäude aufzubauen. Das verkündet die Psychosekte auf ihrer Homepage.

Die neusten Aktivitäten von Scientology bestätigen diese Absichten. Das Grundstück am Herrengrabenweg 56, wo sich jetzt der Basler Hauptsitz von Scientology befindet, wird verkauft. Recherchen des «Sonntags» zeigen, dass die SK Basel GmbH, Besitzerin des Grundstücks am Herrengrabenweg, die ersten Schritte eingeleitet hat, um die Parzelle zu veräussern.

Scientology bestätigt: Es gibt einen Käufer

Das bestätigt Philipp Gubler, selbst Scientologe und Angestellter der SK Basel GmbH. «Es gibt bereits einen Käufer», sagt Gubler. Wer das ist, möchte er aber nicht sagen. Noch sei nicht alles definitiv unter Dach und Fach. Gubler gibt sich jedoch zuversichtlich, den Verkauf des 1145 Quadratmeter grossen Grundstücks wie geplant abwickeln zu können.

Wann Scientology vom Herrengrabenweg wegzieht, ist laut Patrick Schnidrig, Präsident von Scientology Basel, noch unklar. Sobald dies aber bekannt sei, werde man darüber informieren. In den nächsten Monaten werde Scientology nicht ausziehen, sagt Schnidrig.

Grundstück rund 5,5 Millionen Franken wert

Als Gesellschafter der SK Basel GmbH eingetragen sind Mario Ziegler, Fritz Burgener und Christine François, wobei Ziegler mit einem Anteil von 10000 Franken die Hälfte des Stammkapitals hält. Der Handelsregistereintrag der SK Basel GmbH stammt von 2003. Dort ist auch die beabsichtigte Übernahme des Grundstücks am Herrengrabenweg 56 zu einem Preis von maximal 4,05 Millionen Franken durch die Gesellschaft erwähnt.

Geschäftsführer ist Patrick Schnidrig. Dieser ist auch Verwaltungsratspräsident der Burgfelder Immobilien AG, welche gemeinsam mit der Zürcher Estaniola AG Eigentümerin eines viertausend Quadratmeter grossen Grundstückes an der Burgfelderstrasse ist. Besitzer der Estaniola AG ist der Scientologe Heinrich Renggli. Schnidrig und Renggli kauften die Parzelle gemeinsam Anfang Jahr.

Zum Grundstück gehören ein Bürogebäude an der Burgfelderstrasse 211, ein Bürogebäude mit Verbindungsbau an der Kaysersbergstrasse 3 sowie eine Werkstatt, eine Tankstelle, ein Wohnhaus und eine Transformatorenstation.

Das Grundbuch- und Vermessungsamt bewertet die Quadratmeterpreise in dieser Gegend mit 1300 bis 1500 Franken. Viertausend Quadratmeter würden rund fünfeinhalb Millionen Franken kosten. Nicht in diese Bewertung einbezogen ist der Wert der Gebäude.

Gesucht werden geeignete Objekte

Schnidrig bestätigte, dass es die Idee gab, auf der Parzelle nahe der französischen Grenze eine Scientology-Kirche einzurichten. Für das leerstehende Gebäude an der der Kaysersbergstrasse 3 sei aber Heinrich Renggli zuständig. Dieser gab an, dass man sich noch in einer Planungsphase befinde. Auch Scientology-Pressesprecher Rolf Moll erklärte, dass in Basel und der näheren Umgebung geeignete Objekte geprüft wurden, um darin eine Scientology-Kirche einzurichten.

Der Baukonzern Implenia ist Mieterin des Gebäudes an der Burgfelderstrasse 211, das an den leer stehenden Trakt angebaut ist. Die Verantwortlichen von Implenia wussten nichts davon, dass sich das Gebäude nun im Besitz von Scientologen befindet. Schnidrig betonte, dass zwischen den jetzigen Mietern und den neuen Besitzerfirmen langfristige Mietverträge bestünden, die so fortgesetzt werden sollen. Das bestätigt Eduard Schmied, Leiter Bau von Implenia Basel. «Wir gehen momentan nicht davon aus, dass eine Scientology-Kirche ein Problem für uns darstellen würde», sagt Schmied. Er hält das Bauunternehmen für genügend «standfest».

Dreh-und Angelpunkt Claraplatz

Ein weiterer Standort von Scientology Basel ist ein Gebäude an der Unteren Rebgasse 5 gleich am Claraplatz. Als Besitzer des Wohn- und Geschäftshauses ist Patrick Schnidrig selbst eingetragen. Die Fläche des Grundstücks beträgt rund hundert Quadratmeter.

Um den Claraplatz werden regelmässig Passanten angeworben. Scientologen verwickeln sie in ein Gespräch mit der Bitte, ihnen in das Haus zu folgen, um einen Persönlichkeitstest durchzuführen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1