Sicherheit

Security-Streik beim Spiel Basel-München?

Gerüchten zufolge sollen sicherheitsbeamte beim Spiel des FC Basel gegen Bayern München am kommenden Dienstag streiken. Auch ein Grossaufgebot an Sicherheitsleuten: FCZ-Basel (s. Bild).

Sicherheit auf dem Fussballfeld

Gerüchten zufolge sollen sicherheitsbeamte beim Spiel des FC Basel gegen Bayern München am kommenden Dienstag streiken. Auch ein Grossaufgebot an Sicherheitsleuten: FCZ-Basel (s. Bild).

Laut Gerüchten soll es beim Champions League-Spiel des FC Basel vom kommenden Dienstagabend gegen den FC Bayern München möglicherweise zu einem Streik der Securities kommen. Basel United verfügt über 300 Sicherheutsangestellte.

Wie Beat Meier, Sicherheits-Chef von Basel United, gegenüber OnlineReports bestätigte, habe er «dieses Gerücht heute auch den ganzen Tag gehört». Ein Streik aber, betonte er sei «gar nicht in meinem Sinn«.

Grund der Unruhe sind Restrukturierungen, die auch mit Entlassungen verbunden sind. Unter anderem wurde der Platzwart gekündigt und per sofort freigestellt. Gegenüber Sicherheits-Chef Meier sprach Basel United eine Änderungskündigung aus; ihm wurde ein neuer Vertrag zur Unterzeichnung vorgelegt. Eine Insiderquelle zu OnlineReports: «Es herrscht mehr als Unruhe, es ist eine angespannte Stimmung.»

Der abtretende Basel United-Direktor Christian Kern war heute Freitagnachmittag telefonisch nicht erreichbar, Marketingchef Jonas Blechschmidt wollte «gar nichts sagen». Er kündigte aber noch für heute eine Medienmitteilung an. Den Sprechern des Basler Sicherheitsdepartements sind bisher keine Streik-Hinweise zu Ohren gekommen. (cls)

Meistgesehen

Artboard 1