Toiletten

Selbstreinigende WC-Anlagen in Basel nun gebührenfrei

«Nette Toiletten» in Restaurants oder Läden dürfen kostenlos benutzt werden. Nun sind auch selbstreinigende Toiletten in Basel gebührenfrei.

«Nette Toiletten» in Restaurants oder Läden dürfen kostenlos benutzt werden. Nun sind auch selbstreinigende Toiletten in Basel gebührenfrei.

Die selbstreinigenden öffentlichen WC-Anlagen in Basel können künftig gratis benützt werden. Auf die bisherige Gebühr von 50 Rappen wird verzichtet, wie die Regierung am Dienstag mitteilte.

Grund für diese Neuerung ist ein Versuch, der von April bis September 2017 durchgeführt worden war, wie es beim Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) auf Anfrage hiess. In dieser Zeit konnten neben jener auf dem Barfüsserplatz auch alle andern selbstreinigenden WC-Anlagen gebührenfrei benutzt werden.

Dieser Versuch verlief laut dem BVD insofern erfolgreich, als die Nutzung der Anlagen deutlich zunahm und dadurch auch die eine oder andere Wildpinklerei verhindert werden konnte. Der Einnahmenausfall ist gemäss den Angaben zu verkraften, da die 50 Rappen ohnehin mehr als Schutzgebühr dienten, um Vandalismus zu verhindern.

Nebst den 30 selbstreinigenden stehen in Basel-Stadt noch weitere 55 öffentliche Toiletten zur Verfügung. Hinzu kommen gemäss Mitteilung 30 sogenannte «nette Toiletten», die ohne Konsumationspflicht in Restaurants oder Läden benutzt werden können. Die Betreiber erhalten vom Kanton eine Entschädigung.

Nach Ansicht der Regierung liegt Basel mit diesem WC-Angebot im Vergleich zu andern Städten klar an der Spitze.

Meistgesehen

Artboard 1