Was bereits vor vier Jahren angekündet wurde, ist nun Tatsache geworden: Bongenie Grieder hat im dritten Stock des Modehauses an der Eisengasse vor wenigen Tagen ein Restaurant eröffnet.

Im Deli Café «The Wild Girls» gibts Gesundes und Schmackhaftes, inspiriert von der südamerikanischen und asiatischen Küche: etwa Quinoa Bowls, Tapioca – eine Art Pfannkuchen – , Salate und Suppen sowie hausgemachten Kuchen. Abgerundet wird das Angebot durch frische Säfte. Im Restaurant kann man auch vegane, laktose- und glutenfreie Gerichte bestellen. Und zum Frühstück gibt es zum Beispiel Avocado-Toast.

Ein poppiges Konzept, das vor allem ein jüngeres Publikum anziehen soll. In der Bekleidungsabteilung wurde diese Verjüngung bereits vor zwei Jahren vollzogen, als Trendlabels wie See by Chloé, Kate Spade oder Victoria Beckham ins Sortiment aufgenommen wurden. Grieder kämpft nicht nur in Basel mit rückläufigen Umsätzen. 

«The Wild Girls» ist ausser sonntags täglich zu den Ladenzeiten geöffnet. Warme Küche gibt es von 10 bis 17 Uhr.