Fehlalarm

Sirenentest aus dem Nichts: Basel erschrickt am Montagmorgen

Eine Sirene schrillte am Montagmorgen bei der Heuwaage los.

Eine Sirene schrillte am Montagmorgen bei der Heuwaage los.

Am Montagmorgen gingen in Teilen von Basel Alarmsirenen ab. Dies ist auf einen Test zurückzuführen, wie die Behörden via Alertswiss mitteilten. Bei diesem kantonalen Sirenentest sollten 38 normale und zwei Werksirenen stumm ausgelöst werden.

Montagmorgen, 9 Uhr, bei der Heuwaage: Plötzlich schrillt eine Alarmsirene los, aus den Hinterhöfen strecken erschrockene Menschen ihre Köpfe aus Fenstern und von Balkonen. Was ist passiert? Es war ein Sirenentest im Kanton Basel-Stadt, der gemäss Angaben eigentlich stumm ausgelöst werden sollte.

In einigen Bereichen heulten sie laut und deutlich wahrnehmbar los. Der Sirenentest ab 9 Uhr wurde um 8.59 Uhr via die Behörden-App Alertswiss angekündigt. Beim Test sollten 38 normale und zwei Werksirenen stumm ausgelöst werden. Dass einige auch laut funktionierten, war hiermit erwiesen.

Die Behörden entschuldigten sich kurz nach Auftreten des «lauten» stillen Alarms. Es habe sich bei der lauten Varianten um einen Fehlalarm gehandelt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1