Region Basel
So nah liegen Freude und Leid: Schnee bringt Unfälle und Vergnügen

In der Nacht von Freitag auf Samstag fielen in der Region Basel rund zwanzig Zentimeter Neuschnee. Und am Himmel hängen weitere Schneewolken, die sich in den nächsten Tagen entleeren werden.

Christian Mensch
Merken
Drucken
Teilen
Schnee in Basel
17 Bilder
Schnee in Basel
Schneemann in Basel
Sevogelplatz in Basel
Stadtmauer in Basel
Tannenbaum in Basel
Schnee in Basel
Schnee in Basel
Schnee in Basel
Theodorskirche ist Schneebedeckt.
Schnee in Basel
Schnee in Basel
Schnee in Basel
Schnee in Basel
Schnee in Basel
Schnee in Basel
Schnee in Basel

Schnee in Basel

Kenneth Nars

Vor allem auf der Landschaft führte das Weiss auf den Strassen zu mehreren Unfällen. So in Allschwil, Birsfelden, Ettingen, Läufelfingen, Liestal, Liesberg, Münchenstein, Ormalingen und Ziefen, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Es handelte sich mehrheitlich um Selbstunfälle. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand erheblicher Sachsschaden.

Zu einer Störung des Bahnverkehrs kam es am Freitag kurz nach 23 Uhr im Adlertunnel. Ein Reisender berichtet von einem lauten Knall, einer schnellen Bremsung und nervösem Zugpersonal.

SBB-Sprecher Christian Ginsig erklärt den Vorfall: Durch die grossen Temperaturunterschiede habe sich Eis im Tunnel gebildet, das beim heranbrausenden Zug auf den Schotter fiel. Dieser wiederum spritzte auf und zerstörte die Frontscheibe des Zugs. Der betroffene ICE 995 auf dem Weg nach Bern hielt in Liestal. Die Reisenden konnten ihre Fahrt mit zweimaligem Umsteigen und einer Verspätung von gut zwanzig Minuten fortsetzen. Der Tunnel musste daraufhin für einige Stunden für den Zugsverkehr gesperrt werden und eine Equipe prüfte, ob die Strecke störungsfrei befahren werden kann.

Die Mehrzahl der Bevölkerung kann sich über die weisse Pracht allerdings nur freuen. Das regionale Skizentrum Langenbruck meldet Schneehöhen zwischen 50 (oben) und 30 (unten) Zentimeter. Morgen Sonntag sind die Pisten ab 10 Uhr bis um 16.30 Uhr geöffnet.