Streckenlauf

So viele Läufer wie noch nie am IWB Basel Marathon

Jedes Jahr kommen zahlreiche Zuschauer in die Innenstadt, um die Läufer anzufeuern und zu bestaunen.

Jedes Jahr kommen zahlreiche Zuschauer in die Innenstadt, um die Läufer anzufeuern und zu bestaunen.

An diesem Sonntag findet zum fünften Mal der IWB Basel Marathon statt. Der Laufsport-Event führt durch die ganze Innenstadt und kann im Jubiläumsjahr einen Rekord verbuchen.

«Wir haben gewonnen», ruft Pheidippides dem Volk Athens zu, bricht zusammen und stirbt vor Erschöpfung. Der Bote hatte soeben die 40 Kilometer lange Strecke zwischen Marathon und Athen hinter sich gebracht, um den Athenern zu berichten, dass sie die Schlacht gegen die zahlenmässig überlegenen Perser soeben gewonnen haben.

2505 Jahre ist diese Geschichte aus dem Jahr 490 vor Christus bereits her. Ob Legende oder Wahrheit, darüber streiten sich Historiker noch heute. Für viele aber ist sie der Ursprung der noch heute geltenden Streckenlänge eines Marathonlaufs. Eben so einer wird am Sonntag in Basel durchgeführt, der IWB Basel Marathon. Nach seiner Erstaustragung im Jahr 2010 wird er dieses Wochenende bereits zum fünften Mal durchgeführt. Rechnet man die 33 Marathons, die vor 2010 in der Langen Erlen stattgefunden haben, dazu, wären es bereits 38 an der Zahl. Erst die Anfrage von Hauptsponsor IWB lockte den Laufsport-Event in die Innenstadt und machte daraus einen der wenigen Schweizer Stadtmarathons, der seinen Namen wirklich verdient. Während in den meisten anderen Städten die Strecke teilweise aus der Innenstadt führt, verlassen die Teilnehmer in Basel nie die Stadt – egal ob sie am ganzen Marathon, dem Halbmarathon, dem 10-km-Lauf, dem Jugendlauf oder dem Teamlauf mitrennen.

So viele Läufer wie noch nie

Letzterer lockt neben der Promistaffel von Basel Tourismus rund um Direktor Daniel Egloff, Regierungsrat Baschi Dürr und Nationalrat Sebastian Frehner sowie der FC-Basel-Staffel mit beispielsweise Bernhard Heusler, Adrian Knupp und Massimo Ceccaroni auch ein Team der bz an. Myriam Born, Simon Tschopp, Pascal Gloor, Boris Burkhardt, Zaira Noro und Christian Fluri werden um 11 Uhr in der Kategorie Team-Lauf an den Start gehen.

Neben den 126 Teams haben sich dieses Jahr eine Rekordzahl an Läuferinnen und Läufern eingeschrieben. Insgesamt 3043 Lauffreudige werden am Sonntag in den fünf Kategorien um die besten Rangierungen laufen (Stand gestern Donnerstag). Im letzten Jahr waren es noch 2859. Die Veranstalter sind ob der guten Wettervorhersagen positiv gestimmt, dass gar noch mehr Teilnehmer dazukommen werden. Anmelden kann man sich nämlich noch bis heute, 12 Uhr, per Nachmeldung am Samstag von 10 bis 17 Uhr oder am Lauftag selber ab 6.30 Uhr.

Von Profis bis zu Anfänger

Der Basel Marathon ist nicht nur ein Anlass für geübte Läufer, sondern steht auch blutigen Anfängern oder Gelegenheitsläufern offen. Für ebendiese eher unerfahreneren Teilnehmer hat das Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit der Uni Basel in Zusammenarbeit mit der IWB und der Gesundheitskasse EGK seit Mitte Mai eine Seminarreihe angeboten, in der das Wichtigste bei der Vorbereitung auf solch eine sportliche Anstrengung vermittelt wurde (die bz berichtete in Form einer Serie). Um 15 Uhr findet auf dem Barfi die letzte Siegerehrung statt – jene des Team-Laufs. Ein Team wird dann auf der Bühne stehen und den berühmten Satz rufen dürfen: «Wir haben gewonnen!»

Meistgesehen

Artboard 1