Der Basler Regierungsanwärter Conradin Cramer (LDP) erhält Unterstützung von unerwarteter Seite. SP-Grossrat René Brigger sagt: «Er wäre wahrscheinlich ein guter Regierungsrat.» Bei den Linken war Cramer 2013 umstritten, da er als dritter Anwalt der Kanzlei Vischer im Grossen Rat das Präsidium der einflussreichen Bau- und Raumplanungskommission übernahm.

Es war von «Erbmonarchie» die Rede. Inzwischen ist diese Kritik verflogen. Übrig bleibt seitens der SP nur der Vorwurf, dass Cramer keine Frau sei. (mau)