Stadion- und Hallen-Betreiberschaft haben am Montag in Basel mit der Konzertagentur Outfield Productions den Grossanlass an einer Medienkonferenz angekündigt. Unter anderen sind die Bands Iron Maiden, Slipknot, Alice Cooper, Bring me the Horizon und Architects verpflichtet; für weitere Acts laufen die Verhandlungen noch.

Der Schwermetaller-Gipfel Sonisphere war 2009 in den Niederlanden als Nachfolge-Event des englischen "Monsters of Rock"-Festivals lanciert worden. Als Unikum geht das neue Festival jeweils auf Tournee durch West- und Osteuropa. Für die Schweiz waren fünf Durchführungen versprochen worden.

Hardrock-Camping

Bei der Landespremiere im Juni hatte Sonisphere laut Outfield-Chef Stefan Matthey rund 54'000 Fans nach Jonschwil gelockt. Dauerregen machte jedoch das 18-Hektaren-Festivalgelände trotz technischen und organisatorischen Massnahmen zur Schlammwüste samt Rattenplage. Der Gemeinde ist darob die Lust auf solche Grossanlässe vergangen.

In Basel riskierten die Fans vor der Stadion-Bühne nur nasse Füsse, witzelte Matthey. Neben den 40'000 Plätzen im Stadion stehen 15'000 in der Sporthalle nebenan samt Nebenhallen bereit - insgesamt sind indoor drei Bühnen geplant. Dazu kommt ein temporäres Camping auf Joggeli-Sportplätzen und ein Rock-Markt auf dem offenen Parkplatz.

Nach den Jonschwiler Erfahrungen, als zahlreiche Traktoren helfen mussten, parkierte Fan-Autos aus dem Schlamm zu bergen, setzt Matthey diesmal auf den Öffentlichen Verkehr, vor allem die Bahn. Heuer habe übrigens trotz Wetterpech für den Veranstalter kein Verlust resultiert, dies dank erfolgreichem Getränkeverkauf.