Die  SP hat am Montagabend an einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung entschieden, Vogel aus dem Rennen zu nehem und stattdessen auf Kaufmann zu setzten, wie die Partei mitteilt.

Support erhält Kaufmann auch von den Grünen. Sie werden im zweiten Wahlgang am 23. Februar für die Exekutive mit der SP und der EVP eine gemeinsame Liste bilden.

Nebst Präsidentin Kaufmann werden dort Guido Vogel und Franziska Roth von der SP und der Grüne Andreas Tereh als Gemeinderäte portiert. Die SP erhebe Anspruch auf zwei Sitze im Exekutiv-Gremium, begründet die SP ihre Doppelkandidatur in der Mitteilung.

Ob es für Kaufmann dank linkem Support reichen wird, ist offen. Im ersten Wahlgang hatte die EVP-Vertreterin rund 1000 Stimmen weniger gemacht als der parteilose Hanjörg Wilde. Er wird im zweiten Wahlgang wieder antreten. (rsn)