Zoo Basel
Spätsommerlicher Nachwuchs bringt Besucher in den Zolli

Im Zoo Basel sind zum Sommerende viele neue Jungtiere zu sehen. Im Säuli-Gehege flitzen kleine Wildschweinchen herum und im Vogelhaus gibt es sogar mehrere stolze Vogeleltern.

Sydney Karolewski
Drucken
Teilen
Die Wildschweinchen in Spiellaune

Die Wildschweinchen in Spiellaune

Zur Verfügung gestellt

Der Spätsommerliche Nachwuchs im Zolli bringt weitere Besucher. Es sind zur Zeit viele neue Jungtiere zu sehen, wie drei kleine Wildschweinchen und mehrere Jungvögel. Im Gehege der Wildschweine flitzen die kleinen Wildschweine mit ihren Rüsselchen herum und stöbern in der Erde. Die jungen Wildschweine vom letzten Jahr führen sich auf wie Halbstarke und geben teilweise den Ton an. Sie schubsen die Kleinen, um zu zeigen wär hier der «Boss» ist.

Die kleinen Wildschweine schnüffeln in der Erde
9 Bilder
Die Wildschweinchen in Spiellaune
Sumbawadrossel-Jungtier im Zoo Basel
Der rote Ibis muss seine Farbe noch erhalten
Flamingo Jungtiere besitzen noch ihr braunes Federkleid
Napoleonweber wird gefüttert
Dem Napoleonweber-Jungtier wird das Futter ins Maul gebracht
Das schöne Federkleid des Napoleonwebers
Verschiedene Farben auf dem Federkleid der Dolchstichtaube

Die kleinen Wildschweine schnüffeln in der Erde

Zur Verfügung gestellt

Im Vogelhaus sind gleich mehrer Jungtiere zu sehen: Sumbawadrosslen, Dolchstichtauben und Napoleonweber sind mit ihrem hungrigen Nachwuchs beschäftigt. In der Voliere vor dem Vogelhaus trägt der junge Ibis noch sein schwarzgraues Jugendkleid. Bald wird er zu einer regelrechten leuchtend roten Schönheit heranwachsen.

Viel los im Gehege

Die 24 in diesem Jahr geschlüpften Flamingos sind schon fast so gross wie ihre Eltern. Nur das Federkleid muss noch die pinke Farbe der Erwachsenen bekommen.

Nachwuchs gab es auch bei den Eichhörnchen. Die Eichhörnchenmutter füttert ihre Jungen in einem neunen Nest und bringt ihnen das Futter ins Maul.