Basel
Stark betrunkene 71-Jährige verletzt sich bei Selbstunfall auf der A2

Eine 71-jährige Autofahrerin hat sich am Freitagabend bei einem Unfall auf der Autobahn A2 bei Basel verletzt und wurde von der Sanität ins Spital gebracht. Die Atem-Alkoholprobe ergab einen Wert von 1,98 Promille.

Drucken
Teilen
Die Polizei muss der Fahrerin das Auto-Billett abnehmen. (Symbolbild)

Die Polizei muss der Fahrerin das Auto-Billett abnehmen. (Symbolbild)

Keystone

Ereignet hat sich der Unfall kurz vor 21 Uhr nach dem Schwarzwaldtunnel in Fahrtrichtung Schweiz, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement (JSD) am Samstag mitteilte. Die Lenkerin fuhr mit ihrem Personenwagen in das Ende einer Leitplanke. Dadurch wurde das Auto auf die beiden Fahrstreifen zurückgeschleudert.

Ebenfalls in der Nacht auf Samstag kam es in der Riehenstrasse zu einem weiteren Unfall unter Alkoholeinfluss: Ein 39-jähriger Lenker fuhr in einen Verteilerkasten. Er blieb unverletzt. Unterwegs war er gemäss Polizei mit 1,65 Promille.

Beide Lenker mussten den Führerausweis vor Ort abgeben. Gemäss JSD müssen sie zudem damit rechnen, dass Schadenersatzforderungen auf sie zukommen.

Aktuelle Nachrichten