Coronavirus

Statt der Herbstmesse gibt es Infosäulen auf den Basler Plätzen

Statt wilder Bahnen und vielen Ständen gibt es dieses Jahr auf allen grossen Plätzen Jubiläumsaktionen auf Säulen.

Statt wilder Bahnen und vielen Ständen gibt es dieses Jahr auf allen grossen Plätzen Jubiläumsaktionen auf Säulen.

Trotz coronabedingter Absage soll das Kulturgut im Rahmen des 550-Jahr-Jubiläums geehrt werden.

Am 24. Oktober wird der Messglöckner Franz Baur wie gewohnt die Herbstmesse einläuten. Danach wird dieses Jahr allerdings nichts wie gewohnt sein. Statt wilden Achterbahnen, bunten Verkaufsständen und Essensständen mit vielen Leckereien gibt es coronabedingt nur vereinzelte kleine Angebote.

Nebst dem Messglöcklein und einer Uhr am Centralbahnplatz, die den Countdown bis zur Herbstmesse 2021 anzeigt, wird es ein ganzjähriges Informationsangebot auf verschiedenen Plätzen in der Stadt geben. «Aufgrund der Absage der Basler Herbstmesse planen wir in Zusammenhang mit dem 550-Jahr-Jubiläum ein ganzjähriges Messeerlebnis.

Jubiläumsaktionen auf allen grossen Plätzen

Der Auftakt erfolgt auf dem Münsterplatz, danach sind Jubiläumsaktionen auf dem Barfüsserplatz, Petersplatz und Messeplatz geplant», sagt Sabine Horvath, Leiterin Aussenbeziehungen und Standortmarketing. An vier Informationssäulen werden die lange Geschichte und die vielen Traditionen, die mit der Herbstmesse verbunden sind, veranschaulicht. So solle die Herbstmesse als Kulturgut fassbar gemacht werden, so Horvath. Neben den Infosäulen und einigen wenigen Fahrgeschäften sind auch einzelne Verpflegungsstände geplant.

Wer die Betreiber dieser Stände sein werden, ist noch nicht klar. Die Abklärungen dazu seien aktuell im Gange. Man werde sich dabei an dem ordentlichen Auswahlprozess und den Kriterien orientieren, wie sie auch in anderen Jahren für die Herbstmesse angewendet werden. Aufgrund des Jubiläums sei der regionale Charakter dieses Jahr allerdings besonders wichtig, sagt Horvath. Über weitere Details zu Veranstaltungen, die im Rahmen des Jubiläums zwischen Oktober 2020 und November 2021 stattfinden werden, informiert der Kanton Ende Oktober.

Meistgesehen

Artboard 1