Basel
Statt Rheinwasser: Universitätsspital prüft Bau eines Kühlturms

Das Basler Universitätsspital will im Hochsommer nicht mehr auf das Rheinwasser angewiesen sein, um die Räume zu kühlen.

Drucken
Teilen
Das Universitätsspital Basel prüft ein neues Kühlsystem.

Das Universitätsspital Basel prüft ein neues Kühlsystem.

Kenneth Nars

Wenn das Wasser über 25 Grad ansteigt, ist das Spital auf die Gnade des Amts für Umwelt und Energie angewiesen: Das Gesetz verbietet dann den Bezug von Rheinwasser. Zukünftig setzt das Spital deshalb auf Grundwasser.

Gleichzeit wird der Bau eines Kühlturms geprüft, wie die «Schweiz am Sonntag» in Erfahrung gebracht hat. Im Oktober sollen die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie vorliegen.