Verkehrschaos
Staus im Raum Basel als Folge von Auffahrunfall auf A2

Aufgrund eines Auffahrunfalls auf der A2 kam es am Freitagmorgen im Basler Verkehrsnetz zu Verkehrsbehinderungen und Staus. Die Grenzübergänge nach Frankreich und Deutschland sowie die Einfahrten zur A3 wurden vorübergehend gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Auffahrunfall auf der A2 sorgte heute Morgen im Dreiland für Staus.

Ein Auffahrunfall auf der A2 sorgte heute Morgen im Dreiland für Staus.

Google Maps

Am Freitagmorgen hat es starke Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn und im Basler Strassennetz gegeben. Grund dafür war ein Auffahrunfall auf der A2 Höhe St. Jakob-Park in Richtung Schweiz.

Kurz vor 6 Uhr kollidierten fünf Autos miteinander, nachdem das vorderste vor einem Stauende abgebremst hatte. Es gab keine Verletzten, doch die Unfallaufnahme und die Räumungsarbeiten dauerten zwei Stunden. Alle Einfahrten auf die A3 waren bis 8 Uhr gesperrt, was zu Rückstaus bis nach Frankreich und Deutschland hinein führte.

Aus Sicherheitsgründen sperrte die Schweizer Grenzwache in Basel den Autobahn-Grenzübergang Basel-St.Louis ab 7 Uhr bis gegen 8 Uhr für den gesamten Auto- und Lastwagenverkehr in Fahrtrichtung Schweiz. Die Autofahrer mussten wenden, was einen kilometerlangen Rückstau in Frankreich verursachte. Auch nach Deutschland hinein staute sich der Autoverkehr über mehrere Kilometer, hier wurde der Lastwagenverkehr beim Zollamt Basel-Weil/Autobahn ebenfalls während einer Stunde in Fahrtrichtung Schweiz gesperrt. (iwi)