Die von 3794 Personen unterzeichnete Initiative verlangt namentlich einen Steg entlang dem Münsterhügel zwischen Mittlerer Brücke und Wettsteinbrücke. Grundsätzlich unterstütze sie dieses Anliegen, hält die Regierung in einer Mitteilung vom Dienstag fest. Einige grundlegende Fragen seien allerdings noch offen.

So brauche es noch Abklärungen bezüglich der Bauherrschaft. Auch die Frage, ob sich der geforderte Steg mit der Schutzwürdigkeit der Umgebung vereinbaren lässt, muss laut Regierung geklärt werden. Geprüft werden muss zudem, ob für die Umsetzung der Initiative kantonale rechtliche Grundlagen angepasst oder neu geschaffen werden müssen und ob dies überhaupt möglich ist.