FC Basel
Stocker rettet Basel einen Punkt: Führt dieser Geniestreich zum Titel?

Zum vierten Mal in dieser Saison trennen sich Basel und GC mit 1:1, wodurch der FCB einen grossen Schritt in Richtung Titel macht. Nach dem Führungstreffer von Gashi konnten die Basler kurz vor der Pause nach einer Traumkombination ausgleichen.

Adrian Gottwald
Drucken
Teilen
Stocker trifft eiskalt zum 1:1!
8 Bilder
GC versucht die Hereingabe von Grichting zu stoppen.
Unter den Zuschauern war auch Tennis-Star Roger Federer.
Sio verliert das Duell gegen Salatic
Stocker bleibt an Grichting hängen.
Die Bilder der Partie Basel gegen die Grasshoppers.
Dabbur und Frei schenken sich nichts im Spitzenkampf
Diaz zeigte eine diskrete Partie.

Stocker trifft eiskalt zum 1:1!

Keystone

Als Pavlovics Querpass alle FCB-Verteidiger verpasst hatten und Shkelzen Gashi den Ball im Stile des Super-League-Topskorers an Basels Keeper Sommer vorbei lenkte, drohte dem FC Basel sechs Tage nach dem Cup-Frust eine nächste unliebsame Überraschung - zumal die Hoppers das Tempo nicht drosselten, derweil der FCB in jener Phase angeschlagen, teils gar ratlos wirkte.

Doch ausgerechnet in den besten Minuten der Zürcher legte Valentin Stocker sein Veto ein. Unmittelbar vor der Pause stoppte er GC mit seinem achten und womöglich wichtigsten Treffer der Saison. Mit dem 1:1 verhinderte der Nationalspieler, der eine perfekte Vorlage Delgados brillant verwertete, eine Zuspitzung der Lage.

Stockers Tor ist "Rotblau" womöglich Gold wert. Dank dem vierten 1:1-Remis in Serie gegen GC hielt der FCB seinen einzigen und hartnäckigsten Verfolger auf Distanz - die Marge beträgt nach wie vor vier Punkte. Seine Perspektiven, einen fünften Titel in Serie zu gewinnen und damit für einen Rekord zu sorgen, sind erheblich besser als die Aussichten von GC, erstmals seit 2003 wieder den nationalen Fussball-Thron zu besteigen.

Dass Joker Callà, der frühere GC-Professional, und Stocker in der Schlussphase den Matchball nach Breaks gleich zweimal vergaben, ist für den Titelhalter angesichts des lösbaren Schlussprogramms in der Super League mutmasslich zu verkraften. (SI)

Telegramm

Basel - Grasshoppers 1:1 (1:1)

St.-Jakob-Park. - 34'172 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 36. Gashi (Pavlovic) 0:1. 44. Stocker (Delgado) 1:1.

Basel: Sommer; Voser, Frei, Suchy, Safari; Elneny, Serey Die (78. Callà); Stocker, Diaz (53. Arlind Ajeti), Delgado (67. Embolo); Sio.

Grasshoppers: Bürki; Jahic, Dingsdag, Grichting (70. Steven Lang); Michael Lang, Salatic, Abrashi, Pavlovic; Gashi (84. Feltscher); Ngamukol (61. Caio), Dabbur.

Bemerkungen: FCB ohne Sauro (gesperrt), Schär, Streller, Xhaka, Ivanov, Philipp Degen, Dünki (alle verletzt), GC ohne Toko (gesperrt), Ben Khalifa (verletzt). Verwarnungen: 6. Grichting (Reklamieren), 7. Frei, 53. Dingsdag, 59. Jahic, 73. Serey Die, 80. Callà, 85. Sio (alle Foul).

Lesen Sie hier den Verlauf der Partie hier von Minute zu Minute nach: