Auslöser des Streits war offenbar eine Fast-Kollision auf einem Fussgängerstreifen.

Gemäss den Ermittlungen der Polizei hatte ein 53-jähriger Mann gegen 13 Uhr den Fussgängerstreifen überquert und wurde dabei von einem Auto fast angefahren. Das versetzte den Mann in Rage, und er schlug mit der Hand aufs Heck des vorbeifahrenden Autos. Dieses stoppte darauf, wie die Basler Staatsanwaltschaft mitteilte.

Verbal attackiert, dann zugeschlagen

Aus dem Auto stiegen drei junge Männer und deren Mutter. Sie griffen den Fussgänger verbal an, und dieser wurde zu Boden gestossen. Als dann die Polizei eintraf, flüchtete einer der jungen Männer. Vor einem Geschäft am Blumenrain konnte ihn ein Polizist fassen, wobei die beiden aber ins Schaufenster fielen.

Der Polizist und der junge Mann mussten in die Notfallstation eingewiesen werden. Bei den am Streit Beteiligten handelt es sich ausser dem Fussgänger, einem Schweizer, um drei Kosovaren im Alter von 18, 19 und 21 Jahren sowie deren 46-jährige Mutter.