Kinokomplex
Stücki-Umbau führt zu weniger Verkehr – aber zu einem öV-Engpass spätabends

Wegen des Einzugs eines Multiplex-Kinos ins «Stücki» rechnen Verkehrsplaner mit einem Rückgang des Individualverkehrs ins Einkaufszentrum, aber mit einem öV-Engpass spätabends am Freitag und Samstag.

Christian Mensch
Merken
Drucken
Teilen
Mit dem schweizweit grössten Multiplex-Kino will das «Stücki» endlich auf die Erfolgsspur finden.

Mit dem schweizweit grössten Multiplex-Kino will das «Stücki» endlich auf die Erfolgsspur finden.

Ein Verkehrschaos wurde rund um das Basler Einkaufszentrum Stücki befürchtet. Kapazitäten bis zu jährlich 1,3 Millionen Autofahrten wurden geschaffen und bewilligt. Im Jahr 2014 waren es gerade 600'000, im vergangenen Jahr noch 590'000 Autos, die tatsächlich anfuhren.

Mit dem Umbau in ein Entertainment-Komplex mit 18 Kinosälen soll das Stücki nun aber in Schwung kommen. Die überraschende Meldung: Der motorisierte Verkehr wird damit eher zurückgehen. Dies zeigt ein aktuelles Verkehrsgutachten, das für die Umnutzung erstellt wurde.

Die Rapp-Ingenieure rechnen mit maximal 650'000 Kinobesuchern jährlich. Nach einer Vergleichsschätzung mit dem Zürcher Kino Sihlcity werden etwa 40 Prozent mit dem Auto kommen, wobei durchschnittlich 1,5 Personen pro Fahrzeug mitfahren. Die Kinonutzung bringe damit gut 190'000 Fahrten. Da jedoch die Einkaufsfläche um ein Drittel reduziert wird, erwarten die Planer einen entsprechenden Rückgang des Einkaufverkehrs. Unter dem Strich resultiere weniger Verkehr.

Die intensiven Zeiten verlagern sich jedoch in den Abend. Während einer Schulferien-Woche werde durchschnittlich mit 20'000 Besuchern, während der Schulzeit mit rund der Hälfte gerechnet. Dies könne beim öffentlichen Verkehr zu einem Engpass führen.

Die Fahrplanbetrachtung zeige, dass das öV-Angebot die Spielzeiten spätabends am Freitag und Samstag nicht ausreichend abdecke.

Fällt die Kino-Verkehrsplanung so optimistisch aus wie die ursprüngliche Shopping-Planung, gibt es allerdings auch künftig kein öV-Gedränge.