Basler Zeitung
SVP-Hardliner Zanetti wird Bundeshauschef der Basler Zeitung

Der Zürcher SVP-Kantonsrat Claudio Zanetti soll neuer Bundeshauschef der Basler Zeitung werden. Zanetti, der als sehr aktiver Twitterer bekannt ist, fiel in der Vergangenheit oft durch brisante Äusserungen auf.

Drucken
Teilen
SVP-Kantonsrat Zanetti wird Bundeshauschef der Basler Zeitung

SVP-Kantonsrat Zanetti wird Bundeshauschef der Basler Zeitung

Zur Verfügung gestellt

Das wird am Rheinknie zu reden geben: Der SVP-Politiker Claudio Zanetti soll neuer Bundeshauschef der «Basler Zeitung» werden. Dies berichtet der Tagesanzeiger. Entsprechende Bestrebungen habe Chefredaktor Markus Somm bereits im Januar eingeleitet.

Nachdem vergangenen Dezember publik geworden war, dass Christoph Blocher seine Hände bei der Basler Zeitung im Spiel hat, lagen die Nerven bei den Baslern blank: Hunderte kündeten ihr Abonnement.

Nun, wo sich die Lage langsam wieder zu beruhigen scheint, droht mit dieser Neuigkeit bereits der nächste Sturm.

Widerstand aus den eigenen Reihen

Zanetti ist ein guter Freund von Markus Somm und der frührere Blocher Intimus.

Es war keinenfalls eine homogener Entscheid der BAZ-Geschäftsführung. So soll CEO Filipo Leutengger seine Bedenken bei der Einsetzung eines bekannten SVP-Politikers auf einem Schlüssposten geäussert haben.

«Das hat Leutenegger Somm auch deutlich so gesagt», sagt ein Verlagsmitarbeiter gegenüber dem Tagesanzeiger.

Nun scheint sich Somm jedoch gegen Leutenegger durchgesetzt zu haben. Das Engagement Zanettis soll unter Dach und Fach sein. Dies bestätigen zwei voneinander unabhängige Quellen gegenüber der Zürcher Tageszeitung.

Seit 2007 ohne Job

Es war ein Traum Zanettis, als Journalist zu arbeiten. Der studierte Jurist, der seit dem Jahr 2007 beruflich nicht mehr fest engagiert war, startete als Produzent der Sendung «CC Talk» erste Gehversuche auf journalistischem Boden. Der Erfolg blieb jedoch aus und das Projekt wurde zum finanziellen Desaster.

Markus Somm ist ihm bei der Erfüllung dieses Traumes nun behilflich. Die beiden verbindet eine tiefe Freundschaft.

Brisante Twitter-Äusserungen

Zanetti ist als sehr aktiver Twitterer bekannt. Tage mit über 40 Tweets seinerseits sind keine Seltenheit. Auf seinem Twitter-Account trifft man immer wieder auf brisante Äusserungen und Vorwürfe.

So schreibt er dem Grünen Andreas Kyriacou: «Tatsache bleibt, dass Ihr himmeltraurige Antisemiten in Euren Reihen habt.» Über Angela Merkel schreibt er: «Merkel beherrscht viele Sprachen - solange es deutsch ist.»