Regierungsrat
Swisslos-Fonds-Mittel für verschiedene Projekte bewilligt

Der Regierungsrat hat für verschiedene Projekte Swisslos-Fonds-Mittel in Höhe von insgesamt 367‘400 Franken bewilligt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Gässli Film Festival wird wieder subventioniert.

Das Gässli Film Festival wird wieder subventioniert.

facebook.com

Der Verein Verkehrsdrehscheibe Schweiz wird die Entwicklung der Rheinschifffahrt an einer Vielzahl von historischen und aktuellen Modellen, Illustrationen und Informationen zeitgemäss und spielerisch vermitteln, wie der Kanton am Dienstag mitteilt. Die neue Ausstellung konzentriert sich verstärkt auf die zentrale Bedeutung des Basler Hafens als Verkehrsdrehscheibe Schweiz. Ein grosser Teil der Wissensvermittlung wird mittels aktueller Museumstechnik (u.a. Hörstationen, Touchscreens, interaktiven Stationen) erfolgen. Im April 2021 will der Verein Verkehrsdrehscheibe Schweiz sein Museum neu eröffnen. Verkehrsdrehscheibe Schweiz erhält einmalig einen Beitrag aus dem Swisslos-Fonds Basel-Stadt in Höhe von 200'000 Franken.

Gässli Film Festival, Theater und Konzerte

Für das Gässli Film Festival, das Ende August 2020 im Gerbergässlein und seiner Umgebung als Freiluftkino stattfindet, hat der Regierungsrat einen Beitrag in Höhe von 35'000 Franken bewilligt. An dem vom «Verein für die Förderung der Begeisterung am bewegten Bild» organisierten Festival steht die kommende Generation der regionalen Filmemacherinnen und Filmemacher im Fokus. Neben den Kurzfilmwettbewerben und Ehrengast-Screenings stehen Serien im Fokus des Events. Von einem international renommierten Gast des Filmbusiness erhält der Filmnachwuchs Tipps und Tricks zum Filmemachen.

Weiter hat der Regierungsrat für die Konzerte «Summerblues Basel 2020», die am 26. Juni 2020 auf sieben Freiluftbühnen und an mindestens zwei «Blues uff dr Gass»-Standorten in Kleinbasel stattfinden, einmalig einen Beitrag in Höhe von 25'000 Franken als Defizitgarantie bewilligt. An dem vom Verein Summerblues Basel organisierten Anlass spielen zwischen dem Claraplatz und dem Theodorskirchplatz über 20 regionale, nationale und internationale Bluesbands. Darüber hinaus findet im Hof des Volkshauses die «Swiss Blues Challenge» statt.

Auch für das Theaterprojekt «Faust 1&2», das im Juni und Juli 2020 im Goetheanum aufgeführt wird, hat der Regierungsrat einen Beitrag in Höhe von 20'000 Franken bewilligt. Die Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft inszeniert Goethes Drama erstmals in einer von 17 auf neun Stunden gekürzten Fassung der beiden Teile und wird damit ein breites überregionales Publikum ansprechen. Auf der Goetheanum-Bühne fanden seit der Uraufführung «Faust» im Jahr 1938 über 80 ungekürzte Gesamtaufführungen statt.

Kühlfahrzeug für die Region

Für die Anschaffung eines Kühlfahrzeugs für die Region Basel hat die Regierung einen Infrastrukturbeitrag in Höhe von 15'000 Franken bewilligt. Mit dem gekühlten Lieferwagen sammelt die Schweizer Tafel in der Region bei über 80 Detailhandelsfilialen überschüssige, einwandfreie Lebensmittel ein und verteilt sie gratis an soziale Institutionen. Die Stiftung Schweizer Tafel ist in dieser Sache seit 2001 in der Schweiz tätig, in Basel seit 2003. Fünf Kühlfahrzeuge sind in der Region Basel täglich im Einsatz.

Auch für die Kunstbuchausstellung «I Never Read, Art Book Fair Basel», die im Juni 2020 in der Reithalle der Kaserne Basel stattfindet, hat die Regierung einen Beitrag in Höhe von 15'000 Franken bewilligt. An der vom Verein «I Never Read» organisierten Veranstaltung erhalten insbesondere junge, unabhängige Herausgeberinnen und Herausgeber von Kunstzeitschriften, Kunst- und Künstlerbüchern die Möglichkeit, ihre Publikationen einem regionalen und internationalen Publikum zu präsentieren.

Weiter hat der Regierungsrat einmalig für das Videoprojekt «25 Jahre Liste Art Fair Basel», das im Juni 2020 im öffentlichen Raum (Burgweg) zu sehen sein wird, anlässlich des Jubiläums einen Beitrag in Höhe von 12'000 Franken bewilligt. Das vom Verein Joinery initiierte Videoprojekt beinhaltet künstlerische Videoarbeiten von drei jungen Kunstschaffenden, die das Bildarchiv der Liste miteinbeziehen. Die Videoarbeiten gewähren einerseits einen Einblick in die 25-jährige Geschichte der Liste Art Fair Basel, andererseits vermittelt das Projekt junge zeitgenössische Kunst und bringt sie in Austausch mit einem breiten Publikum.

Weiterhin bewilligt hat der Regierungsrat Gelder für folgende Projekte:

  • Flüchtlingstag 2020, Motto: Solidarität mit Geflüchteten, 20. Juni 2020, Liestal, Verein SAH Region Basel, Fr. 10'000
  • Konzert «Missa Solemnis» von Ludwig van Beethoven, November 2020, Stadtcasino Basel, Verein Motettenchor Region Basel, Fr. 10'000
  • 20 Jahre Hill Chill Openair Festival, 26. und 27. Juni 2020, Sarasinpark Riehen, Verein Freunde des guten Tons, Fr. 8'000
  • Konzert «Das Leben der Anna Magdalena Bach», Mai 2020, Adullam-Kapelle, Jugend Symphonie Orchester der Regio Basiliensis, Fr. 5'400
  • Konzert «A questo rischio va chi s'innamora», August 2020, Museum Kleines Klingental, Gönnerverein Baroque vivant, Fr. 4'000
  • Publikation «Eine Genossenschaft im Wandel – 50 Jahre Gewona Nord-West», Mai 2020, Gewona Nord-West, Fr. 4'000
  • Publikation «Helen Balmer – Zeichen stellen», Mai 2020, Andreas Chiquet, Fr. 4'000