Agrochemie

Syngenta modernisiert für rund 200 Millionen Basler Hauptsitz

Syngenta-Hauptsitz in Basel.

Syngenta-Hauptsitz in Basel.

Syngenta modernisiert seinen Hauptsitz in Basel. Die Investitionen belaufen sich auf insgesamt rund 200 Millionen Franken, wie beim Agrochemiekonzern am Montag zu erfahren war. Bereits begonnen worden ist mit der Renovation zweier Bürogebäude.

Der Verwaltungsrat habe indes im Mai auch einer darüber hinausgehenden Neugestaltung des Hauptsitzes im Rosental-Areal in Basel zugestimmt, hiess es in einer Mitteilung. Dieser umfasst neue Konferenzräume und Restaurants sowie einen Grünbereich.

Die Baubewilligung für diese Projekte lägen seit kurzem vor. Zusätzlich plant Syngenta ein neues Bürogebäude mit Empfangsbereich beim Arealzugang an der Schwarzwaldallee, das den Behörden in den nächsten Monaten unterbreitet werden soll.

Mit den Investitionen unterstreiche das Unternehmen die Bedeutung des Standorts und seine Verbundenheit zu Basel und der Nordwestschweiz, hielt Syngenta fest. In Basel arbeiten rund 1500 Mitarbeitende aus über 50 Nationen bei Syngenta. Weltweit umfasst der Personabestand über 26'000 Mitarbeitende.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1