Drei Tage, rund um die Uhr, berichten die Redaktoren der bz live von der Basler Fasnacht. Über den Cortège, aus den Cliquenkellern oder von der Kinderfasnacht: alles in Bild, Ton und Video auf www.bz basel.ch. Hier ein Best-of des ersten Tages:

4:00 Uhr, Morgestraich

Alain Berset am Morgenstraich.

Alain Berset am Morgenstraich.

bz-Redaktor und Fasnächtler Ben Rosch per Twitter: «Nervt.
#lichtsünder #fasnachtBS.»

13:09 Uhr, Cortège

Die Schifflände sah eher leer aus.

Die Schifflände sah eher leer aus.

bz-Redaktorin Martina Rutschmann twittert: «So leer war die Schifflände noch nie am Cortège. Und tatsächlich – überall entlang der Route klafften grosse Lücken. Das besserte sich, je länger der Cortège dauerte.

14:00 Uhr, Cortège

Selfie-Süchtige an der Basler Fasnacht.

Selfie-Süchtige an der Basler Fasnacht.

Eine Horde Selfie-süchtiger Affen im Vortrab der Alte Stainlemer sucht sich ihre Opfer am Strassenrand. Ob jung oder alt, Kameramann oder Polizist: Alle müssen herhalten fürs perfekte Fasnachts-Selfie.

15:30 Uhr, Cortège

d Gläbbere-Waggis.

d Gläbbere-Waggis.

«S Comité und Bolizischte losse uns so nimme uf Pischte», protestieren d Gläbbere-Waggis. Sie sind zu ihrem 60-Jahr-Jubiläum mit einem antiken Leiterwagen unterwegs, der «heute so nicht mehr zugelassen wird, aber früher an der Fasnacht im Einsatz war», wie einer der Waggis sagt. Um das Verbot zu umgehen, haben sie den Leiterwagen auf einen den heutigen Regeln entsprechenden fahrbaren Untersatz geschraubt.

15:30 Uhr, Cortège

Der Saftlaade.

Der Saftlaade.

Als «Dienstleistungs-Waggis» mit einer kreativen Idee unterwegs ist der Saftlaade. Die Chor-Mitglieder pressen Orangen zu Saft – gratis.

17:00 Uhr, Cortège

Walter Büchler im Drummlespital.

Walter Büchler im Drummlespital.

Viel zu tun hat Walter Büchler im Drummlespital. «Über 20 Trommeln wurden bereits notfallmässig eingeliefert», sagt der Trommelbauer. Schuld sei der Regen, der ältere, schlecht gepflegte Felle reissen lasse. Erstmals ist er mit seinem Trommelspital direkt im Stadtzentrum präsent. «Wir können freundlicherweise den Basel-Tattoo-Shop an der Schneidergasse nutzen. Vorher haben wir den Notfalldienst ausserhalb der Innenstadt angeboten.»