Die «Tageswoche» wird per sofort nur noch alle zwei Wochen gedruckt. Zu dieser Massnahme habe sich die Geschäftsleitung «schweren Herzens» durchgerungen, heisst es in einem Brief an die Abonnenten. Grund für die Massnahme ist die ausgedünnte Redaktion, die nicht mehr in der Lage sei, sowohl für die gedruckte Ausgabe als auch täglich für Online genügend Inhalte zu generieren, «die sich zu lesen lohnen».

Gesenkt, wenn auch auf der Webseite nicht korrigiert, werden die Abopreise. Er sinkt für «Enthusiasten» von 220 auf 180 Franken, für «Unterstützer» von 160 auf 140 Franken. Als Entschädigung bietet die Tageswoche an, eine Stunde auf der Redaktion verbringen zu können: «Wir zeigen Ihnen, wie eine ‹Tageswoche› entsteht.»