Basel

Tattoo sorgt in der Kaserne für Gänsehaut

Gänsehautstimmung in der Basler Kaserne: Zum sechsten Mal feierte das Basler Tattoo gestern Abend Premiere. Vor 7838 Zuschauerinnen und Zuschauern brillierten Bands und Formationen aus elf Ländern.

Die Arena war ausverkauft und ist es auch für die weiteren 12 Vorstellungen. Für Exotik sorgte die Aimachi Marching Band aus Japan. Die 110 Frauen und Männer präsentierten traditionelle japanische Klänge und Choreografien. Ihren ersten Auftritt in der Schweiz hatte die Band of the Royal Swedish Army, die königliche Garde aus Schweden, während das Pendant aus London, die Band of the HM Coldstream Guards, bereits zum dritten Mal auf dem Kasernenplatz seine Märsche spielte. Für das eindrückliche Finale sorgten dann die schönen Dudelsackklänge der Massed Pipes and Drums. (MUM)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1