Ein bewaffneter Räuber hat am Dienstagabend in Basel eine Apotheke überfallen. Er liess sich Bargeld aushändigen und flüchtete per Velo. Wenig später nahm die Polizei in der Nähe einen 57-jährigen Tatverdächtigen fest, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte.

Der Täter hatte die Apotheke an der Zürcherstrasse gegen 18 Uhr mit einem Schal vor dem Gesicht betreten. Er zückte eine Handfeuerwaffe und bedrohte die Angestellten. Eine davon packte er und zwang sie, ihm Geld aus der Kasse zu geben. Er radelte mit einer grösseren Summe davon via Ramsteinerstrasse zum St. Alban-Rheinweg.

Im Zuge der sofort ausgelösten Fahndung fiel ein Mann Polizisten im Castellioweglein auf. Als sie ihn kontrollieren wollten, rannte er davon. Der dringend tatverdächtige Schweizer hatte weder Beute noch Waffe bei sich; beides wurde bisher nicht gefunden. Nun werden Zeugen gesucht.