Biker Days
Tausende Biker machen am Wochenende die Stadt unsicher

Am Wochenende finden im Basler Hafen zum ersten Mal die Biker Days statt – bis zu 15'000 Besucher werden erwartet. Die Veranstalter möchten mit dem Anlass Freude wecken und Vorurteile gegenüber Motorradfahrern abbauen.

Tobias Müller
Merken
Drucken
Teilen
In der Schweiz gibt es 383'000 zugelassene Töffs - und es werden immer mehr. (Symbolbild)

In der Schweiz gibt es 383'000 zugelassene Töffs - und es werden immer mehr. (Symbolbild)

Keystone

In den nächsten drei Tagen wird es wild, laut und heiss beim Basler Hafen. Entlang der Uferstrasse, direkt am Rhein, finden zum ersten Mal die Biker Days statt. Im Dreiländereck leben rund 40'000 Motorradfahrer, in der Schweiz gibt es 383'000 zugelassene Töffs. Tendenz: steigend! Da in der Deutschschweiz Biker-Anlässe Mangelware sind, sollen nun die Biker Days Basel der wachsenden Nachfrage gerecht werden. «Wir wollen die grösste Biker-Verantstaltung der Deutschschweiz werden», sagt Martin Ditzler, Medienbeauftragter der Veranstaltung.

Die Biker Days Basel finden zum ersten Mal statt. Der Event soll Begeisterten die Möglichkeit bieten, sich untereinander auszutauschen. Biker-Clubs aus der ganzen Schweiz, aber auch aus Frankreich und Deutschland, haben sich angemeldet. Vor allem aber möchte man Neugierde wecken und Vorurteile gegenüber Motorradfahrern abbauen. Darum hoffen die Organisatoren auch auf das Interesse von solchen, bei denen kein Benzin im Blut fliesst und die kein Töff in der Garage stehen haben. Der Eintritt für das Hafenareal ist kostenlos.

Wer nun laute Harleys, hohe Geschwindigkeiten und Testosteron im Überfluss erwartet, der ist bei den Biker Days wohl an der falschen Adresse. «Es werden keinen Rennen durchgeführt, auch keine Vorführungen. Interessierte können Testfahrten machen, es geht aber mehr ums Ausstellen und um das Zusammensein», erklärt Ditzler, der bis zu 15'000 Besucher erwartet. 20 bis 25 Grad sollen es am Wochenende werden. «Typisches Bikerwetter», nennt es der Medienchef.

32 Aussteller vor Ort

Die Biker Days werden von der Basler Markting- und Eventfirma Marketyzer organisiert. Die Veranstaltung lebt bei ihrer Premiere von Sponsorengelder. Diese Sponsoren werden mit Ständen vor Ort sein und ihre Motorräder, ihre Kleidung und ihr Motorradzubehör anbieten – 32 Aussteller sind es insgesamt. Die Stadt sprach kein Geld zur Unterstützung des Events.

Neben Geschehen auf dem Festgelände wird es zusätzlich ein fixes Programm geben. Am Samstag werden 200 Motorradfahrer bei der Biker Parade durch die Innenstadt fahren. Am Sonntagmorgen gibt es einen Bikergottesdienst. Daneben finden im Hafenareal jeden Tag Konzerte statt. Das Programm dauert am Freitag und Samstag bis 3 Uhr nachts. Am Sonntag werden die Zelte um 18 Uhr abgebaut.

Der Lärm der bis spät in die Nacht laufenden Konzerte sollte allerdings kein Problem sein, wie die Organisatoren sagen. «Wir haben die entsprechenden Bewilligungen bei der Stadt eingeholt. Ausserdem handelt es sich nur um eine kleine Bühne mit einer guten Beschallung, auf der die Konzerte stattfinden. Wir werden die Maximalgrenze von 100 Dezibel also sicher nicht überschreiten», sagt Ditzler.

Die Marina Buvette, die sich ebenfalls in der Uferstrasse und somit auf dem Areal der Biker Days befindet, wird nicht Teil der Veranstaltung sein.