TCS beider Basel
Knatsch mit der Polizei, Streik und Protest, Auto-Kurse: Der Club mit Geschichte

Der TCS beider Basel feiert sein 100-jähriges Bestehen. Der Club wirft einen Blick auf das vergangene Jahrhundert und plant trotz der Pandemie Grossanlässe, die im Spätsommer stattfinden sollen.

Kelly Spielmann
Merken
Drucken
Teilen
Die Geburt der Touring-Hilfe: Ein Strassenhilfsdienst an einem Grenzübergang, Aufnahme ca. 1934.

Die Geburt der Touring-Hilfe: Ein Strassenhilfsdienst an einem Grenzübergang, Aufnahme ca. 1934.

TCS

31 Mitglieder waren 1921 an der Gründungsversammlung im Restaurant zur Post in Basel anwesend – rund 75'000 zählt der TCS beider Basel heute, 100 Jahre nach der Gründung. Und in den 100 Jahren geschah einiges, wie ein Blick in die «Festschrift» des TCS beider Basel zeigt. Diese wurde für die Mitglieder zum Jubiläum erstellt und wird am 25. März versendet.

1926 etwa, als das Verhältnis des TCS Basel zum Kanton Baselland «aufgrund des rigorosen Vorgehens der basellandschaftlichen Polizeiorgane angespannt» gewesen sei. Oder nur neun Jahre später, als der Bundesrat entschied, den Benzinpreis um 20 Prozent zu erhöhen und eine Protestversammlung stattfand. Protestiert wurde ausserdem 1936 – gemeinsam mit dem ACS – mit einem Verkehrsstreik gegen die Überwälzung des Defizits der eidgenössischen Alkoholverwaltung auf die Autofahrer.

Neben Protesten und Streiks sind in der Geschichte des TCS beider Basel auch positivere Ereignisse zu finden: So beispielsweise die Schaffung eines Strassenhilfsdienstes von 1929, der quasi die Geburt der Touring-Hilfe bedeutete. 1949 wurde ausserdem der Rechtsdienst eingerichtet, in den 50er-Jahren begannen ausserdem die Kurse für Autofahrerinnen und Autofahrer. 35 Seiten nehmen die Anekdoten und Bilder in der Festschrift ein.

Anlässe trotz Corona geplant

Obwohl ein Jubiläum im Jahr 2021 bekanntermassen schwierig zu feiern ist, hat der Club für das Hundertjährige grosse Pläne. «Sofern die epidemiologische Situation es zulässt» jedenfalls, wie dies in der Medienmitteilung zum Jubiläum geschrieben wird.

Mitte August soll dabei auf dem Barfüsserplatz eine Roadshow stattfinden. «In einer Ausstellung wird die Entwicklung der Mobilität in den letzten 100 Jahren aufgezeigt. Es wird auch ein Blick in die Zukunft gewagt», heisst es in der Mitteilung. Auch Gratiskonzerte sollen dabei stattfinden.

Anfang September soll der eigentliche Festakt folgen: Neben geladenen Gästen werden TCS-Mitglieder für den Galaabend ausgelost. Die Baselbieter Sängerin Sarah Jane soll an der Gala mit den «Alpenraudis» auftreten. Weiter ist vorgesehen, das Areal des TCS-Centers in Füllinsdorf am Sonntag, 5. September, in ein Festgelände zu verwandeln. Der TCS beider Basel erhofft sich an diesem Tag rund 4000 Besucher.