Ab sofort können Sie jeden Mittwoch auf der Website der bz unter Beweis stellen, dass Sie ein richtiger Basler oder eine richtige Baslerin sind: Jeden Mittwoch veröffentlicht die bz ein Quiz mit acht bis zwölf Fragen zu einem typischen Basler Thema.

Swiss-Indoors-Quiz

Jedes Jahr Ende Oktober gastiert die Welt-Elite des Tennis in der Joggeli-Halle. So gut wie in diesem Jahr waren die Swiss Indoors noch nie besetzt: 11 der Top 15-Spieler kommen nach Basel. Doch wie viel wissen Sie über den grössten Sportanlass der Schweiz? Testen Sie ihr Wissen!

Fangen wir mit einer einfachen Einstiegsfrage an: Wer konnte die letztjährigen Swiss Indoors für sich entscheiden?

Rafael Nadal

Roger Federer

Novak Djokovic

Federers grösster Konkurrent, Rafael Nadal, schnitt im letzten Jahr wie schon so oft in Basel nicht sonderlich gut ab. Bereits im Viertelfinale scheiterte an diesem jungen Mann. Wie heisst er?

Nick Kyrgios

Milos Raonic

Borna Coric

Bereits dieses Jahr bekommt Nadal die nächste Chance, in Basel endlich mal besser abzuschneiden. Gemeinsam mit Musiker Albert Hammond eröffnet er am 26. Oktober das Turnier offiziell. Während Nadal keinem mehr vorgestellt werden muss, ist Hammond ein weniger grosser Begriff - auch wenn er als erfolgreichster Songwriter aller Zeiten gilt. Welcher dieser Songs stammt aus seiner Feder?

"One moment in time" von Whitney Houston

"What's love got to do with it" von Tina Turner

"My heart will go on" von Céline Dion

Kein Schweizer gewann die Swiss Indoors öfters als - na klar - Roger Federer. Na ja, eigentlich gewann niemand das Turnier öfters als der Maestro. Federer mag vielleicht der erfolgreichste Schweizer Teilnehmer der Swiss Indoors sein - aber wissen Sie auch, welcher Schweizer der erste war, der das Turnier gewinnen konnte?

Michael Burgener

Ernst Schori

Jakob Hlasek

Wer heutzutage die Swiss Indoors gewinnt, bekommt eine wunderschöne Trophäe plus ein Preisgeld von 2,022 Millionen Euro. Was gab es bei der Erstaustragung 1970 zu gewinnen?

Ein Päggli Läggerli und die Starterlaubnis für das nächste Jahr.

Eine Armbanduhr - typisch schweizerisch eben.

Die Ehrenbürgerschaft der Stadt Basel.

Dass die Erfolge Roger Federers und vor allem seine Teilnahme an seinem Heimturnier die Popularität des Tennis-Sports steigern, ist bekannt. Doch den ersten Tennis-Boom in der Schweiz löste der Superstar auf obigen Bild (rechts) aus. Wer ist er?

John McEnroe

Björn Borg

Ivan Lendl

Borg war nur ein Name einer illustren Liste von Teilnehmern und Gewinnern der Swiss Indoors. Stefan Edberg, Jim Courier, Tim Henman, Andre Agassi, Ivan Lendl, Yannick Noah, Boris Becker und John McEnroe - alle nahmen sie teil und konnten das Turnier für sich entscheiden. Bis auf einen. Wer?

Boris Becker

Andre Agassi

John McEnroe

Seit 2010 produziert das SRF die weltweite Übertragung. Das Turnier wird auf allen fünf Kontinenten und in 180 Ländern der Welt am TV gezeigt. Die Swiss Indoors waren das einzige deutschsprachige Turnier, das einst in den TV-Weltpool der ATP aufgenommen wurde. Wann war das?

2000

1989

1995

Der Center Court der Swiss Indoors erlebte 2011 sein blaues Wunder. Fortan war der Belag nicht mehr rot, sondern blau. Doch wieso hat man die Farbe des Belages geändert?

Turnierdirektor Roger Brennwald hatte sich an der Farbe rot sattgesehen und wollte eine Veränderung.

Die Verhältnisse sollten den ATP-Finals in London angepasst werden, die alljährlich auf blauem Belag stattfinden.

Aufgrund der Streitereien zwischen Land und Stadt wurde entschieden, die Farbe des Courts in einem neutralen blau zu halten, anstatt im rot des Landkantons.

Ups!

Sie machen noch viel zu viele unerzwungene Fehler. Vielleicht fangen Sie mal mit den Basics an, bevor Sie gleich eine Trophäe gewinnen wollen.

Nicht schlecht!

Ihnen geht es so wie David Goffin auf diesem Bild: Für den ganz grossen Coup reicht's noch nicht, die Trophäe dürfen Sie nur in den Händen der anderen bewundern. Aber Roger Federer hat seine ersten beiden Finals in Basel ja auch verloren ...

Spiel, Satz und Sieg!

Wow, Sie sind ein richtiges Ass. So schnell macht man Ihnen nichts vor, wenn es um Tennis geht. Nun dürfen Sie sich feiern lassen. Genau so wie King Roger. 

Riddle

Wenn Sie genügend Fragen richtig beantworten, wird Ihnen am Schluss ein Lösungswort eingeblendet. Wenn Sie dieses Lösungswort bis am nächsten Montag um 12 Uhr an verlosung@bzbasel.ch schicken, können Sie Gutscheine des Kulturhauses Bider&Tanner im Wert von 50 Franken gewinnen. In der sechsten Ausgabe des bz Basel-Quiz geht es um die Swiss Indoors, die jedes Jahr die Welt-Elite des Tennis nach Basel locken. Testen Sie jetzt Ihr Wissen und gewinnen Sie einen 50-Franken-Gutschein! (bz)