Die zum Douglas-Konzern gehörende Thalia-Gruppe steckt in der Krise: Die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (FAZ) berichtet, dass zahlreiche Filialen im deutschsprachigen Raum geschlossen worden sind oder noch geschlossen werden – auch jene in Basel an der Freien Strasse.

«Es gibt keine solchen Pläne»

Laut dem Newsportal OnlineReports dementiert Thalia die Schliessung. Die FAZ-Meldung sei möglicherweise veraltet und betreffe ausschliesslich die Filiale im Shoppingcenter Stücki, die bereits per 1. September geschlossen wurde, schreibt OnlineReports. Über die geplante Schliessung des Thalia-Hauses in der Innenstadt sei dagegen «nichts bekannt». Gegenüber der «Handelszeitung» nannte Geschäftsführer Michele Bomio den FAZ-Bericht «unkorrekt» und «irreführend». Die Filiale von Thalia an der Freien Strasse «wird nicht geschlossen und es gibt auch keine solchen Pläne.»

Thalia betreibt über Eingänge an der Freien Strasse und der Falknerstrasse die grösste Buchhandlung der Stadt am Standort, an dem über Jahrzehnte die Buchhandlung Jäggi prägend war.