Dreimal jährlich spricht die Jury des RFV den sogenannten Regio Sound Credit. Nun hat sie die erste Tranche von 25 000 Franken verteilt. Von elf Anträgen wurden deren fünf berücksichtigt. Das Geld wird für die Produktionskosten der jeweiligen neuen CDs verwendet:

The Bianca Story – 7000 Franken

Die Gewinner des Basler Pop-Preises 2010 werden ihr neues Album im November veröffentlichen.

Pink Pedrazzi – 7000 Franken

Der Basler Americana-Singer-Songwriter ist seit über 30 Jahren als Musiker und Songschreiber in verschiedenen Bands aktiv, unter anderem bei The Moondog Show oder bei The Voyageurs. Sein neues Solo-Album wird im Mai erwartet.

Scratches – 5000 Franken

Das Basler Duo Scratches besteht aus der Sängerin Sarah-Maria Bürgin und dem Musiker Sandro Corbat. Sie erinnern die Jury des RFV an die «legendäre Basler Band Knut & Silvy».

Jaro Milko & The Cubalkanics – 3000 Franken

Die Gypsy-Cumba-Roots-Combo wird ihr neues Album «Cigarros Explosivos» im Juni releasen.

The Drops – 3000 Franken

Das Nachfolge-Album zu «Flying Dutchmen» von den Indie-Pop-Youngstern wird im Dezember erwartet.