Im Kanton Basel-Stadt waren im April 3445 Personen als arbeitslos registriert, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Dienstag mitteilte. Das sind 168 Personen weniger als im Vormonat und 418 Personen weniger als im April 2017.

In Baselland wurde gegenüber dem März eine Abnahme um 425 auf 3531 Personen verzeichnet. Gegenüber dem Vorjahresmonat nahm die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Landkanton um 814 Personen ab.

Zurückgegangen ist im April auch die Zahl der Stellensuchenden - in Basel-Stadt um 117 auf 5312 Personen, im Kanton Basel-Landschaft um 138 auf 5697 Personen. Die gemeldeten offenen Stellen verringerten sich im Kanton Basel-Stadt um neun auf 201, im Baselland um 13 auf 255 Stellen.