Tierpark Lange Erlen
Neue Anlage für die Meerschweinchen und eine Jubiläumsauktion

Das alte Gehege der Meerschweinchen war nicht mehr zeitgemäss und deswegen wurde ein neues gebaut. Zum 150-Jahr-Jubiläum werden Kunstgegenstände versteigert.

Ali Ahmeti
Drucken
Teilen
Die Meerschweinchen tauschen sich in ihrem neuen Gehege aus.

Die Meerschweinchen tauschen sich in ihrem neuen Gehege aus.

zvg

Die alte Meerschweinchen-Anlage im Tierpark Lange Erlen entsprach nicht mehr den Anforderungen des Schweizer Tierschutzes. Darum wurde ein neues Gehege aufgebaut. Tierparkleiter Bruno Ris stellte die neue Meerschweinchen-Anlage, die gebaut wurde, vor. Die neue Einrichtung ist 25 Quadratmeter gross und ist damit vier Mal grösser als der alte Bau. Das Gehege ist naturnah gestaltet worden mit Pflanzen, Wurzeln und Ästen. Vier Röhren schaffen einen Rückzugsort für die Tiere. Aktuell sind es insgesamt neun Nager. Zudem gab es bei den Wisenten Nachwuchs: Am 28. Oktober kam das Kalb Basil auf die Welt. Es ist das zweite Kalb der Mutter Banabelle.

Der Santichlaus kehrt zurück

Carlos Methner, Präsident des Erlen-Vereins, verzeichnete einen erfolgreichen Keschtenedaag 2021 am 6. Oktober. Das Wort Keschtene ist Mundart für Kastanien. An diesem Tag konnten Sammlerinnen und Sammler sich aufmachen zum Kastanien auflesen und diese dann abgeben. Insgesamt wurden sechs Tonnen Kastanien gesammelt. Weiter kündete zudem Claudia Baumgartner, Geschäftsführerin des Erlen-Vereins, an, dass der Santichlaus nach einem Jahr Unterbruch im Tierpark vorbeikommt. Am 5. Dezember werden die Kinder um 15 Uhr im «Hide» empfangen. Das «Hide» ist der Beobachtungspavillon am Weiher. Dort können die Kinder mit einem Verslein oder einem Lied Nüsse und Süssigkeiten verdienen.

Jubiläumsauktion und beheiztes Zelt im Restaurant Park

Der Tierpark Lange Erlen feiert heuer das 150-Jahr-Jubiläum. In diesem Rahmen kann die Wolfsanlage mit dem Kauf von «Wolfsaktien» unterstützt werden. Zudem gibt es das spezielle Heft «150 Jahre Tierpark Lange Erlen» mit einer Retrospektive auf die letzten 25 Jahre für zehn Franken. Am 21. und 22. August wurde das Jubiläum im Tierpark gefeiert. Nun wurde am Dienstag die letzte Jubiläumsaktivität angekündet. Unter Alexander Sarasins Leitung wird am 14. November eine Tierpark-Auktion gehalten. Wie sie in der Medienmitteilung schreiben werden «diverse Bilder, Skulpturen und Kunstobjekte versteigert». Neben anderen Künstlern sind unter anderem Domo Löw und Onorio Mansutti.

Zum Schluss wurde angekündigt, dass das Restaurant Park ab dem
3. November Gäste in einem beheizten Zelt auf der Terrasse empfangen wird. Dort werden diejenigen, die lieber draussen essen möchten, weiterhin die Möglichkeit haben, das zu tun. Ab Mittwoch kann man im Restaurant beispielsweise Fondue chinoise und Käsefondue essen. Letzteres gibt es à discrétion.

Aktuelle Nachrichten