Beteiligt sind 31 Partner aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Mit dem Geld werben sie in acht Überseeregionen gemeinsam für Ferien am Oberrhein. Die Kooperation läuft schon seit 2009, bisher mit Fokus auf Nordamerika und Asien.

Als konkrete Massnahmen werden unter anderem genannt: gemeinsame Autobahnschilder für die Markierung der Einfahrt in die Oberrhein-Region, ausgeschilderte grenzüberschreitende Velotouren oder eine grenzüberschreitende Mobilitäts-Karte, die den heutigen Ticket- und Tarif-Wald auslichtet.