Basler Innenstadt

Touristen-Busse dürfen neu über den Marktplatz fahren – anhalten ist jedoch verboten

(Symbolbild)

Touristen-Citybusse dürfen in Basel neu auch via Marktplatz fahren.

(Symbolbild)

Der Regierungsrat passt die Zufahrtsverordnung Innenstadt an: Somit können Sightseeing-Busse künftig auch den Marktplatz anfahren. Der Regierungsrat folgt damit dem Willen des Grossen Rates.

Busse für touristische Stadtrundfahrten durften bisher nicht durch die verkehrsberuhigte Basler Innenstadt fahren. Nun passt der Regierungsrat die Verordnung betreffend die ausnahmsweise Zufahrt in die Innenstadt an: Neu kann eine Dauerbewilligung für «regelmässige touristische Stadtrundfahrten mit Cars» auf der Strecke Spiegelgasse (ab Fischmarktbrunnen) – Stadthausgasse – Marktplatz – Eisengasse – Schifflände – Blumenrain beantragt werden, wie die Regierung am Dienstag mitteilte.

Das Anhalten zum Ein- und Aussteigen oder zum Fotografieren sei auf dieser Strecke allerdings wegen der Verkehrssicherheit und aus betrieblichen Gründen nicht erlaubt.

Andere Routen durch die Innenstadt wie beispielsweise jene über den Münsterplatz bleiben laut Mitteilung jedoch weiterhin für touristische Fahrten unzugänglich.

Mit dieser Verordnungsanpassung beantragt der Regierungsrat dem Grossen Rat, den Anzug René Häfliger (LDP) betreffend «touristische Attraktivitätssteigerung Dank sinnvollen Citybus-Routen» abzuschreiben.

Der Regierungsrat hat zudem weitere kleinere Anpassungen beschlossen. Neu ist die Zufahrt mit Fahrzeugen, die aufgrund einer Bewilligung in der Innenstadt aufgestellt werden dürfen, wie Food Trucks, ohne Bewilligung erlaubt. Auch können für Fahrzeuge, die ein zentraler Bestandteil eines Umzuges mit «sportlichem oder kulturellem Charakter» sind, neu explizit Kurzbewilligungen erteilt werden, sofern am Umzug ein öffentliches Interesse besteht. 

Meistgesehen

Artboard 1