Zur Kollision kam es um 10.50 Uhr. Ein Tramzug der Baselland Transport AG (BLT) war von der Marktgasse her in Richtung St-Louis-Grenze unterwegs. Am Blumenrain bog er jedoch nach links in die Spiegelgasse ab, statt geradeaus weiterzufahren, wie eine Sprecherin der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) sagte.

Darauf kam es zum Kollision mit einem BVB-Bus der Linie 34, der vom Totentanz her gekommen war und wartend am Trottoirrand stand. Das unplanmässig abbiegende Tram streifte das in den Gleisbogen ragende Busheck und entgleiste dabei. Laut einer Polizeimitteilung hatte die BLT-Chauffeuse übersehen, dass die Weiche nicht geradeaus gestellt war.

In der Folge blieben die über diese Strecke fahrenden Tramlinien 11 und 16 unterbrochen respektive umgeleitet. Wegen eines Rückstaus im Bereich Schifflände wurden zudem die Tramlinien 6 und 14 über die Wettsteinbrücke umgeleitet. Auch andere Tramlinien waren betroffen.

Um 12 Uhr meldete die BVB-Homepage, dass die Störung behoben wurde. BVB-Mitarbeiter hatten das BLT-Tram wieder in die Schienen gestellt.