Marketing

Trams und Busse dürfen in beiden Basel neu mit politischen Parolen geschmückt werden

Neu darf auch aussen am Tram politische Werbung gemacht werden.

Neu darf auch aussen am Tram politische Werbung gemacht werden.

An den Trams und Bussen der BVB und der BLT darf neu auch aussen politische Werbung angebracht werden. Das zuständige Vermarktungsunternehmen lockert die Werbebestimmungen weiter.

Bereits seit vergangenem Sommer ist politische Werbung im Innern von Trams und Bussen der Basler Verkehrsbetriebe (BVB) und der Baselland Transport AG (BLT) möglich.

Nachdem das Angebot bei den Basler Regierungsratswahlen im Herbst auf grosse Resonanz gestossen sei, werde es nun auf verschiedene Aussenwerbeformate ausgeweitet, teilte die Moving Media Basel AG (MMB) am Dienstag mit. Weiterhin verboten bleibt, dass gesamte Fahrzeuge zu politischen Werbeträgern umgestaltet werden.

Wie bisher behalte sich die MMB vor, Werbung zurückzuweisen. Dies etwa, wenn sie diskriminierend sei oder die Interessen der Verkehrsbetriebe verletze. Mit der weiteren Liberalisierung erwartet die MMB Mehreinnahmen.

Meistgesehen

Artboard 1