Riehen
«Türen auf für die Maus» im Spielzeugmuseum

Am Tag der offenen Tür bietet das Spielzeugmuseum in Riehen Familien-Führungen und Kinder-Workshops zum Thema Museumsarbeit an. In drei Workshop-Teams werden Kinder eigenhändig eine kleine «Maus-Sonderausstellung» ausrichten.

Merken
Drucken
Teilen
Die Maus zu Gast im Spielzeugmuseum in Riehen?

Die Maus zu Gast im Spielzeugmuseum in Riehen?

spielzeugmuseumriehen.ch

Wer kennt sie nicht? Käpt’n Blaubär und die Maus? Die Figuren der deutschen «Sendung mit der Maus» vermischen seit mehr als drei Jahrzehnten erfolgreich Wissensvermittlung, Unterhaltung und Spass. Die kindsgerechte Inszenierung begeistert auch Francine Evéquoz vom Spielzeugmuseum in Riehen. Heute organisiert die Sendung einen deutschlandweiten «Tag der offenen Tür», an dem ausgewählte Unternehmungen den Kindern ihr Handwerk näherbringen dürfen. In diesem Rahmen bietet das Riehener Spielzeugmuseum heute Familien-Führungen und Kinder-Workshops zum Thema Museumsarbeit an: «Wie finden Menschen den Weg ins Museum, wie kommen Objekte ins Museum, und wie wird man Mitarbeiter im Museum?» Das sind zentrale Fragen, auf welche nicht etwa die Maus eine Antwort geben wird, sondern über welche die Kinder selbst nachdenken sollen. Als erste und einzige Schweizer Institution ermöglicht das Museum Mausfans von 8 bis 88 Jahren, einen Blick hinter die Kulissen.

Workshops und Führungen

In drei Workshop-Teams werden Kinder zwischen acht und zwölf Jahren eigenhändig eine kleine «Maus-Sonderausstellung» ausrichten: Die erste Gruppe beschäftigt sich mit der Auswahl der Spielzeuge, die zweite überlegt, wie mit den gesammelten Objekten eine Vitrine gestaltet werden kann, die dritte kümmert sich ums Marketing. Das Ergebnis wird zwei Wochen lang im Museum zu sehen sein. Im morgendlichen interaktiven Familien-Rundgang gehts auf Spurensuche zum Haus Wettstein und dessen Geschichte, Der Nachmittag verspricht einen Einblick in die Sonderausstellung «Krieg im Kinderzimmer».

Eine kurzfristige Anmeldung ist nicht mehr möglich, ein Plätzchen auf der Warteliste zu ergattern jedoch schon. Die Museumsleiterin schliesst nicht aus, den Event zu einem anderen Zeitpunkt zu wiederholen.

Die Maus zu Gast in Basel?

Kindern Wissen zu vermitteln auf spielerische Art und Weise, verbindet die WDR-Sendung mit dem Spielzeugmuseum. Ob das deutsche Fernsehteam den Anlass mit einem Besuch beehrt, wird noch ausgelost. Auch
der beliebte Nager wird zur Enttäuschung der Kleinen wahrscheinlich fehlen. (Mel)