Pharma
Übernahme-Poker um Illumina: Roche verlängert Angebot nicht

Im Übernahme-Poker um den amerikanischen Gentechnik- Spezialisten Illumina will Roche sein Angebot nicht verlängern. Der Basler Konzern begründete dies am Mittwoch mit der erwarteten Wiederwahl des Illumina-Verwaltungsrates, der Roches Buhlen strikt abweist.

Drucken
Teilen
Roche verlängert das Übernahme Angebot für Illumina nicht. (Symbolbild)

Roche verlängert das Übernahme Angebot für Illumina nicht. (Symbolbild)

Keystone

Roche versandte seine Medienmitteilung am Nachmittag (MEZ) just zu jener Stunde, als die Illumina-GV in New York angelaufen war. Roche will im VR Übernahme-freundliche Leute platzieren. Roche hatte erst 44.50 Dollar pro Aktie geboten und später auf 51 Dollar erhöht. Dieses bis 20. April gültige Angebot werde nicht verlängert, hiess es nun.
Roche hatte über Ostern angedeutet, das Angebot vielleicht aufzustocken, falls Gespräche mit Illumina zustande kommen. Dies sei nicht gelungen, und nach bisherigem Wissen sei das Angebot von insgesamt 6,8 Mrd. Dollar ein fairer Preis, hiess es nun weiter. Roche prüfe weiterhin alle Optionen zur Weiterentwicklung des Geschäftsportfolios.

Aktuelle Nachrichten