Die mit dem Pferdesport in der Schweiz eng verbundene Uhrenmanufaktur, die seit Jahren Partner des CSIO St. Gallen und neu ebenfalls des CSI Lausanne ist, engagiert sich auch im Weltcup und in der Nationenpreis-Serie des Springreitsports.

Longines hat ihr Engagement mit dem Titelsponsoring des CSI Basel, der nächstes Jahr vom 9. bis 12. Januar stattfindet, nun nochmals erweitert. Man habe sich für eine Partnerschaft entschieden, weil man von der Qualität des Turniers in der St. Jakobshalle überzeugt sei, liess die Schweizer Uhrenmarke verlauten.

Longines blickt auf eine langjährige Tradition im Pferdesport zurück. Die Begeisterung des Schweizer Uhrenherstellers geht auf das Jahr 1878 zurück, als erstmals ein Chronograph produziert wurde, auf dem ein Jockey mit einem Pferd eingraviert war.

Im Jahr 1912 engagierte sich die Traditionsmarke zum ersten Mal als Partner in einem internationalen Springturnier. Heute ist Longines im Pferdesport in den Sparten Springreiten, Flachrennen und Distanzreiten tätig.