Messe
Ullmann protestiert vor Grossrats-Essen gegen Messe

Grossrat Emmanuel Ullmann wird dem traditionellen Schlussessen des Grossrats bei der Messe Schweiz fernbleiben. Das gab er im Internet bekannt. Grund dafür seien die Unfälle und Billiglöhne auf der Messe-Baustelle.

Merken
Drucken
Teilen
Baustelle Messe Basel

Baustelle Messe Basel

Keystone

Die Messe Schweiz lädt die Basler Grossräte – der Kanton Basel-Stadt ist Hauptaktionär des Unternehmens – Ende Jahr traditionell zum Schlussessen ein. Einer wird in diesem Jahr aber fehlen: «Nach den Vorkommnissen auf der Baustelle der MCH verzichte ich dieses Jahr auf die Einladung der MCH an den Grossen Rat zum Schlussabend», schreibt Emmanuel Ullmann auf Twitter.

«Möchte ein Zeichen setzen»

Gegenüber dem Regionaljournal erklärt Ullmann, er habe nach den Unfällen und Billiglöhnen «ein mulmiges Gefühl.» Auch wenn die Messe dafür juristisch keine Verantwortung trage, wolle er mit seinem Fernbleiben ein Zeichen setzen, sagt Ullmann.

BastA!-Grossrat Urs Müller könnte sich ausserdem vorstellen, dass die Grossrätinnen und Grossräte sich vor dem kommenden Schlussessen mit einem Protestbrief an die Messe wenden, wie er gegenüber dem Regionaljournal erklärt.