Domenico Parolise (51): «Es ist gut, dass ein Tram direkt nach Weil fährt. Umso besser, dass es nun öfter verkehrt. Ich wohne zwar in Basel, fahre aber oft nach Deutschland zum Einkaufen.» 

Andreas Jakob (26): «Dass das Tram jetzt im 7,5-Minuten-Takt fährt, finde ich super, denn ich brauche es immer, wenn ich zur Arbeit gehe. Ich lebe in Weil am Rhein und arbeite in einer McDonalds-Filiale in Basel. Das Tram hält direkt neben meinem Haus.» 

Gordana Drüssel (42): «Ich finde es gut, dass das Tram nun öfter fährt. Zwar ist es dadurch abends etwas lärmiger, aber das ist okay. Da ich in Binningen arbeite und kein Auto habe, ist diese Verbindung für mich optimal.» 

Roberto Di Pasquale (46): «Generell finde ich die Verbindungen in der Schweiz eine Katastrophe. 15 Minuten Wartezeit ist viel zu lange, auch sieben Minuten sind noch zu viel. Aber dass Basel nun ein Tram nach Deutschland hat, ist schon ein grosser Luxus. Wohl das Beste, was die BVB tun konnte.» 

Lisa Finkbeiner & Doris Arafi (beide 76): «Es ist gut, dass das Tram nun öfter fährt, denn es ist immer so überfüllt. Für uns wäre es aber besser, wenn das Tram alle sieben Minuten nach Weil fahren würde und nicht nur nach Kleinhüningen. So hat sich für uns nichts geändert.»